newtv news



Experten diskutieren über die Zukunft von Bewegtbild: Der Termin für den newTV Kongress 2018 steht fest

 

Die Konferenz von nextMedia.Hamburg geht am 22. März 2018 in die neunte Runde und dockt als offizielles Side Event erstmals an das Festival der Online Marketing Rockstars an. 

 

Gelingt 2018 der Durchbruch von Programmatic und Addressable TV? Wie 

verändern die immersiven Technologien VR und AR den Bewegtbildmarkt? Welche innovativen Contentformate begeistern derzeit die TV-Szene? Darüber diskutieren beim newTV Kongress am 22. März 2018 nationale und internationale Experten und Strategen der führenden Inhalte- und Technologieanbieter sowie Vermarkter. Unter dem Motto „Business Innovation On Screen“ stehen dabei Branchenthemen und Praxisbeispiele vor dem Hintergrund des Zusammenwachsens von Content, Technologie und Distribution im Fokus. Noch bis zum 15. Januar können Interessenten die günstigen Pre-Agenda-Tickets auf www.newtv-kongress.de bestellen. 

 

Hamburgs größter Bewegtbild-Kongress bietet Inspiration, fördert den Austausch und zeigt neue Denkmuster auf, wie die unterschiedlichen Akteure der Bewegtbildindustrie in Zukunft Geld verdienen können. Organisiert wird der newTV Kongress von nextMedia.Hamburg und der newTV Focus Group sowie mit Unterstützung durch die Handelskammer Hamburg. Erstmalig  veranstaltet die Initiative die Bewegtbild-Konferenz 2018 in Kooperation mit den Online Marketing Rockstars und erweitert das Programm um einen Rundgang auf dem OMR Expo-Gelände. Freenet ist in diesem Jahr erstmalig Hauptsponsor der Veranstaltung. 

 

Der Kongress richtet sich an Entscheidungsträger, Vermarkter, Werbetreibende und Produzenten der TV- und Digitalindustrie. Zu den Referenten der letzten Jahre gehören unter anderem Raquel Bubar (T Brand Studio New York Times), Cyrus Saihan (BBC), Jette Nygaard Andersen (MTG), Daniel Budiman (Rocket Beans Entertainment) und Frank Beckmann (NDR). Weitere Informationen über die diesjährigen Speaker folgen in Kürze.

 

 

Wenn Sie als Medienvertreter Interesse haben, an der Veranstaltung teilzunehmen oder Informationen zu Partnerschafts- und Sponsoring-Modellen benötigen, wenden Sie sich bitte per Mail an Janne Addiks (j.addiks@faktor3.de).


Produzieren fürs Social Web: So war der newTV Technik Workshop

 

Bewegtbild im Netz boomt! Doch wie können Botschaften über das Social Web vermittelt werden und welche Technologien spielen dabei eine wichtige Rolle? Antworten auf diese Fragen lieferte am 28. November der newTV Technik Workshop, zu dem die newTV Focus Group von nextMedia.Hamburg einmal im Jahr einlädt.

 

 

Über 90 Interessierte kamen beim diesjährigen newTV Technik Workshop im betahaus zusammen, um sich über die aktuellen Trends in der Bewegtbildindustrie auszutauschen. Unter dem Motto „Produzieren fürs Social Web“ gewährten Spezialisten der Bewegtbildbranche Einblicke in ihre Arbeit und gaben hilfreiche Praxistipps zur Entwicklung und Umsetzung von Videoformaten für diverse Online-Kommunikationskanäle. 

 

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.


Umfrage von nextMedia.Hamburg: 65% der Deutschen konsumieren Live-Inhalte

 

Laut Experten werden bis 2020 über 80 Prozent des Internet-Datenverkehrs Video-Inhalte sein – einen immer größeren Anteil davon stellen Live-Inhalte dar. 

 

Der Fernseher ist weiterhin die Informationsquelle Nummer eins für Live-Inhalte (das gaben 86 Prozent aller Befragten an), vor Radio (63 Prozent) und Internet (45 Prozent). In den jüngeren Altersgruppen wird verstärkt im Netz konsumiert. 55 Prozent der befragten 18- bis 29-Jährigen gaben an, Live-Berichterstattung im Internet zu sehen oder zu hören (Mehrfachnennung war möglich). Bei den 30- bis 39-Jährigen sind es immerhin noch fast die Hälfte (49 Prozent). Zum Vergleich: Bei den 40- bis 49-Jährigen sind es nur 39 Prozent. Facebook (17 Prozent) liegt dabei als Informationsplattform vor YouTube (13 Prozent) und Twitter (vier Prozent). 43 Prozent der Befragten wünschen sich mehr Live-Inhalte. Wenn es darum geht, welche Live-Inhalte am liebsten konsumiert werden, ist die Aktualität ausschlaggebend. 89 Prozent aller Befragten interessieren sich für Nachrichten. Gefolgt von Sport-Übertragungen (55 Prozent), politischen Debatten (41 Prozent), Wettervorhersagen (37 Prozent), Spielshows (30 Prozent), Konzerten (22 Prozent) und Kriegsberichterstattungen (15 Prozent). Immerhin neun Prozent nutzen die Möglichkeit, Vertriebsfernsehen/Produkt- oder Markenvorstellungen live zu verfolgen.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.


Cyrus Saihan (BBC) im Interview: Das Internet mit 360° und VR erlebbarer machen

 

Zunehmend wird im Journalismus nach neuen multimedialen Distributionswegen für Inhalte gesucht. Ganz vorne mit dabei ist die BBC. Hauptverantwortlich für digitale Formate des britischen Senders ist Cyrus Saihan (Head of Digital Partnerships). Wir haben im Vorfeld seiner Keynote beim newTV Kongress (21.3.) mit dem Briten über das Potenzial von 360° und VR in der Bewegtbild-Branche gesprochen.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.


Content zum Leben erwecken: Wie Raquel Bubar mit T Brand Studios Marken neu erfindet

 

Als Keynote-Speakerin wird Raquel Bubar von "The New York Times" auf dem newTV Kongress am 21. März Einblicke in ihre Arbeit beim Native Ad-Unternehmen T Brand Studios geben. Vorab hat nextMedia.Hamburg mit der Storytelling-Expertin gesprochen und sie nach der zukünftigen Rolle von AI, Native Advertising und digitalem Storytelling in der Markenkommunikation gefragt.

 

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.


Chris Mead von "Twitch" über Streaming als soziales Erlebnis

 

Anderen Leuten beim Spielen zugucken. Mit dieser simplen Idee ist "Twitch" zu einer der größten sozialen Live-Streaming-Videoportale geworden. Welche Rolle der deutsche Markt für das Unternehmen hat, warum E-Sports immer beliebter für Streamer wird und wo Twitch in 20 Jahren stehen will, das verrät uns Chris Mead (Director of Partnerships) im Vorfeld seiner Keynote auf dem newTV Kongress am kommenden Dienstag (21. März) im Interview.


Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.